Identitäre Bewegung in Koblenz! (Indymedia-Gastbeitrag)

Seit Anfang August gibt es in Koblenz eine Telegram Gruppe mit dem Namen „Patrioten Koblenz“. Diese dient seit Beginn an als Sammelbecken für Rechtsextreme jeglicher Art. In der Gruppe befinden sich neben selbsternannten Patriot*innen auch Kader der NPD, Identitären Bewegung (IB) oder Personen aus dem Umfeld des verbotenen „Aktionsbüro-Mittelrhein“ (ABM).
Der Administrator dieser Gruppe (Thulean-Warrior) (1) ist laut eigener Aussage zu dieser  Zeit bereits aktives Mitglied in der IB Ortsgruppe Köln, wo er zu dieser Zeit auch lebt.
Kurze Zeit später (September/Oktober) zieht er in seine „Heimat stadt“ Koblenz (2). Die Telegram Gruppe Patrioten Koblenz fungiert also als Rekrutierungsbecken für die Identitäre Bewegung, die in Koblenz in den letzten Jahre nicht organisiert aktiv war. Lediglich im Umfeld des Westerwald-Vorsitzenden der Jungen Alternative (JA) Justin Cedric Salka gab es einige Bemühungen IB-Aktivitäten auch im Umland von Koblenz zu starten u.a. Störaktionen gegen den Christopher-Street-Day in Koblenz 2017 oder eine Wanderung von Identitären, die ein schnelles Foto am Deutschen Eck in Koblenz schossen.
In der Telegram-Gruppe „Patrioten Koblenz“ sind mittlerweile bis zu 80 Personen mitlesend, wovon sich jedoch lediglich nur  ca. 15-20 Personen unregelmäßig zu Wort meldet. Es ist eindeutig zu erkennen, dass es sich bei den 80 Personen größtenteils um Rechte handelt, welche nicht direkt in Koblenz sondern teilweise mehrere hundert Kilometer entfernt wohnen.
In Koblenz selbst fielen zunächst nur der Admin und ein ca. 30 Jahre alter Begleiter durch das Aufkleben von rechtsextremen Stickern der IB und Patrioten Koblenz auf.
Bei dem Begleiter, der mehrfach aggressiv Personen bedrohte, handelt es sich um den ebenfalls sehr rege aktiven Telegram-User „El Mar“ aka „Elmar Schmidt“, ein Pseudonym. Die Person „Elmar Schmidt“ ist Sänger der rechten, sexistischen und  gewaltverherlichenden Electronic-Black-Metal Band „Centhron“, die nicht in Koblenz angesiedelt ist. Dies ist allerdings represäntativ für das Gedankengut des angeführten „IB-sters“.

Nach einiger Zeit wurden gewisse „Sticker-Routen“ erkennbar, welche sich immer wieder zwischen Hauptbahnhof und Altstadt sowie Rhein- und Moselpromenaden befanden.
Auch wurde mit Beginn des Jahres 2020 ein kleiner Zuwachs an Personen verzeichnet. Nun bewegten sich neuerdings häufiger eine Vier-Personengruppe durch die Innenstadt. Bei den beiden weiteren Personen handelt es sich um relativ junge Menschen (ca. 20 Jahre alt), etwa 1,80-190m groß mit kurzgeschorenen Haaren.
Auch wurden Plakate der Identitären Bewegung zusätzlich zu den hauseigenen Patrioten Koblenz Stickern angebracht. Diese konnten meist unmittelbar von aufmerksamen Anwohner*innen entfernt werden, wobei es auch zu Bedrohungen und versuchten Übergriffen durch die „Heimatverliebten“ kam. Ende Februar wurden sechs Personen, darunter die vier bekannten IB’ler, bei einer Veranstaltung der AfD-Koblenz auf der Karthause gesehen. Bei dieser Veranstaltung wurde ihnen jedoch der Einlass verwehrt, was vermutlich nicht an persönlichen ideologischen Differenzen (die so different gar nicht sind), daran lag, dass jene Veranstaltung bereits 75 Minuten lief. Fabian Becker, der in Ausschüssen für die AfD-Fraktion im Koblenzer Rathaus sitzt, nahm bereits 2019 gemeinsam mit anderen Patrioten und Identitären an einem „Stammtisch von Patrioten“ in Koblenz teil.
Auch er war bei der Veranstaltung der AfD auf der Karthause anwesend und fiel durch nervöses herumtelefonieren kurz vor dem Eintreffen der Identitären vor dem Gebäude auf. Am selbigen Abend schritt die identitäre Kleingruppe dann in den Stadtteilen Arenberg und Immendorf wieder zur Tat und verteilte dort Flyer der IB in Briefkästen.

„Thulean Warrior“, der Admin und Dreh-/Angelpunkt der Patrioten Gruppe, trat dabei immer wieder als Redelsführer auf und Schritt demonstrativ auf. Er ist ca. 25 Jahre alt, 1,70 – 1,75 m groß, hat längere schwarze Haare und einen gleichfarbigen Bart (3). In der Vergangenheit war er nicht nur in der IB-Ortsgruppe Köln aktiv, sondern nahm auch an Demonstrationen im gesamten Bundesgebiet teil (u.a. bei der durch Antifaschist*innen verhinderten „Groß-Demo“ in Halle 2019 (4)). Zuletzt startete ein Twitter Account unter dem Namen Identitäre Bewegung Koblenz. Wieder beteiligt – Thulean.
Alles in allem ist klar, dass diese Gruppe nicht nur weitere Menschen mit ihrer rassistischen, hetzerischen Propaganda zu erreichen versucht, sondern auch Gewalt nicht ablehnt.

Wenn ihr mehr Informationen über auffällige Personen oder zur Identitären Bewegung/ Patrioten Koblenz habt, sendet diese gerne per Mail an nazis_outen_ko@riseup.net
(auch als veschlüsselte Kommunikation mit PGP -Key möglich)

Passt auf euch auf:
 Identitäre aus der Deckung holen !

 

 

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.