Spontandemo gegen die Polizeieinsätze im Hambacher Forst – Klima retten bedeutet Kohle angreifen!

Am Freitag kam es anlässlich des Polizeieinsatzes im Hambacher Forst zu einer spontanen Demonstration.

Einige Aktivist*innen aus unterschiedlichsten Gruppen und Strömungen taten sich zusammen, um gegen die gewaltsame Räumung eines der letzten Mischurwälder Europas ein Zeichen zu setzen.

Der Hambacher Forst ist seit Jahren ein Symbol im Kampf gegen den Klimawandel. (nähere Infos hier: https://hambacherforst.org/)

RWE will den Forst trotz oder gerade wegen dem nahenden Kohleausstieg roden, um an die darunter liegende Kohle zu kommen und sie in Geld zu verwandeln.

Kohlestrom könnte bereits jetzt überflüssig sein.

Wir können uns nicht auf Staat und System verlassen, den Klimawandel aufzuhalten – wir alle müssen dafür eintreten. Sei es mit unseren Körpern.

Solidarität geht raus an die Kämpfer*innen des Hambacher Forsts! Wer Zeit hat kann sich jetzt dem Kampf anschließen – bevor es zu spät ist! Auf in den Hambacher Forst! Klima retten heißt Kohle angreifen!

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.