23. April Koblenz: Veranstaltung zur Nazi-Terrorzelle NSU

Kein 10. Opfer!?
NSU – Nationalsozialistischer Untergrund, Rechtsterror und die Rolle des Staates

Die politischen Ziele der Neonazis sind in ihrem Kern immer verbunden mit Gewalt, Terror und Vernichtung. Die Antwort darauf, warum die Neonazigruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) den Weg in den bewaffneten Untergrund genommen hat, führt unter anderem in ihren geistigen und aktionistischen Erfahrungsraum in den 1990er Jahren. Dass die staatlichen Behörden die Existenz dieser terroristischen Gruppierung jahrelang nicht aufgedeckt – teilweise sogar gedeckt – haben, liegt schließlich auch in der unzureichenden behördlichen Analyse dessen, was eine neonationalsozialistische Bewegung und ihr gewalttätiges Potenzial ausmacht.

Der Vortrag wird sowohl den historischen als auch den aktuellen politischen Kontext des Rechtsterrorismus beleuchten, dessen inhaltliche Entwicklungslinien aufzeigen und versuchen, auf einige der vielen offenen Fragen rund um den Komplex NSU Antworten zu geben. Die Rolle der Geheimdienste und anderer staatlicher Behörden sowie die Berichterstattung der Medien werden insbesondere Themen des Abends sein.

Die ReferentInnen sind MitarbeiterInnen des apabiz und haben diesen Vortrag in Kooperation mit anderen antifaschistischen Projekten erarbeitet.

Montag, 23. April, 19:30 Uhr
Circus Maximus, Stegemannstrasse 30

veranstaltet von:
Antifa Koblenz
DGB Koblenz
ver.di Jugend Rheinland-Pfalz
Referat für politische Bildung am AstA FH Koblenz

Ausschlussklausel: Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu m achen und Personen, die extrem rechten Parteien oder Organisationen angehören, der extrem rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rechtspopulistische, rassistische, nationalistische, antisem itische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Flyer Veranstaltung NSU

This entry was posted in Allgemeines, General. Bookmark the permalink.